Wochenrück Ausblick

DAX -1% Top Fresenius +7% Adidas +5% DtBank +4% Flop RWE -8% (Investoren switchen in die billigere Eon) MTU -4% (no women no fly) Bayer -4%

MDAX flat Top Pro7 +13% (Parship und Elite werden im Konzern höher bewertet wegen Bumble IPO USA) Thyssen +10% Evotec +25% (short cover vom shortie Melvin Capital) Flop Wacker -10% (Überkapazitäten im Chemiegeschäft aus China drücken auf Marge) CBK -9% (neuer Chef schlaffe Strategie)

Tec Dax +1% Top Zooplus +14% (Hundekäufe 2020 +21%) Aixtron +6% (Übernahmefantasie) Sartorius +4% (Achtung: MedTec ist jetzt so “in” das die schon mit einem 100er KGV bewertet sind, puhh soviel Geld für Reinraumtechnik aus Göttingen) Flop Grenke -16% (Bafin entzieht COO “geeignetheit”) New Work -4% (zuviel Karteileichen im Bestand?) Carl Zeiss -3%

Ausblick: Hedgefonds sind nicht immer böse. Es gibt Unternehmen die gehen mit unfähigem Management übertriebene Risiken zu Lasten der Aktionäre ein und Hedgies legen mittels Short den Finger in die Wunde. So geschehen diese Woche. Grenke war angeshortet und nun flog der Vorstand.

Momentan sind schon ganz schön viele Reifen heiß gefahren: JEDES Internetmodell schafft es an die Börse, MedizinTechnik, Tiere, Stay at Home alles total überbewertet, Weltraumaktien der neue Hype, Kifferaktien und 2020 haben gelangweilte Homeofficer die Börse entdeckt (Depoteröffnungsboom in D) und zocken in Wasserstoff und ESG Aktien mit gutem Gewissen.

Das nannte man früher undespecktierlich “Hausfrauen-Ralley”. Aber es stimmt: Wenn jeder ein Börsen Champ wird, ist es Zeit die Tanzfläche zu verlassen. Apropos: Mein größter Fehler: ich verkaufe vor dem Crash immer zu früh.