Wer waren die Croupiers am Wirecard-Spieltisch?

In der Spielbank gewinnt der Croupier. Die bieten an, auf steigende & fallende Kurse zu setzen.

Wer waren eigentlich die gierigen Verlierer? Der Chef der Aufsichtsbehörde für Wirtschaftsprüfer (entlassen) hat in Wirecard gezockt und verloren. Der StarFondsmanager einer genossenschaftlichen Fondsgesellschaft hat auf eigene Rechnung gezockt (sitzt im Knast). Die Diener der Finanzaufsicht (jetzt verboten) haben am Tisch gesessen. Der BilanzChef einer Großbank (ist weg). Der Besitzer einer Softwarefirma um 8Mio leichter. Der Leiter des Finanzresorts einer Zeitung minus 530.000EUR usw. Haben sich alle auf den Kittel gekotzt und riechen säuerlich. Keine guten Spielkameraden. #geldundwissen

Wer war eigentlich der Croupier? Am Jahresende sortieren die Ihre Jetons. d.h. sie gleichen Ihre steigenden und fallenden Angebote aus. Das nennt man “glattstellen”, was die auch melden. Das findet man hier:

https://portal.mvp.bafin.de/database/AnteileInfo/aktiengesellschaft.do?cmd=zeigeAktiengesellschaft&id=40002367