Wenn es an dem Märkten bergab geht, eilt die Meinung der Anleger voraus. Unternehmen ducken sich weg und warten ab.

Unternehmen schauen, welche Auswirkungen in ihrem operativen Geschäft zu spüren sind. Und dann kommen die Gewinnwarnungen.

Unternehmen stemmen sich NIE gegen diesen Trend. Es ist für sie die Gelegenheit, unliebsame Restrukturierungen im Konzern durchzuboxen.

Also 3 Monate nach dem Marktabsturz beginnen die Unternehmen pessimistische Pressemitteilungen abzugeben.

Da fängt der Markt meistens schon an zu steigen.

Die pessimistischen Meldungen bewegen den Markt nochmal seitwärts, weil nun die Finanzanalysten die pessimistischen Äußerungen in Ihre Bilanzmodelle einarbeiten.

Ein Analyst ist dadurch oft nur ein prozyklischer Hofberichterstatter.

Dieses Hin und Her zwischen wieder aufkeimender Markthoffnung und mathematischen Pessimismus dauert nochmal 4-8 Wochen.

Ergo> Ab 5,5 Monaten nach dem Absturz erhält ein Markt eine nachhaltige Richtung.

> 4.März + 5 Monate = 4. August. Das sieht wie in meiner mundgemalten Grafik aus. Dann kommt das Golden Cross. Der Traum aller Anlager. Wer nicht weiß was das Golden Cross ist lese bitte das Buch Finanztherapie.