Wir haben es zu Hause aufgegeben. Man müsste auf jedem Handy nen extra Filter installieren.

ABER heute entscheidet das EU Parlament“ „Aktualisierung der Vorschriften für audiovisuelle Mediendienste soll einen besseren Schutz von Kindern vor schädlichen Inhalten gewährleisten“ >> d.h. ab 2020 müssen die Telekomunternehmen entsprechende Schutzfilter anbieten.

Eine nette Firma aus Österreich, die in D gelistet ist, hat tatsächlich Server rumstehen, die alle Inhalte im Netz sichten und die Inhalte schon im Netz vorgelagert vor dem tatsächlichen Handy, Tablet, Smartphone für eine bestimmte IP Adresse sperren kann. Diesen Filter bietet die Firma als „white label“ Produkt den Telekoms an.

Die Bude heißte CYAN und hat leider genauso viel Schulden, wie sie Umsatz macht. Durch die Verordnung des EU Parlaments werden die Netzbetreiber zum Angebot solcher Schutzsoftwaren verpflichtet.