Die AfD hat es vorgemacht: Klassischerweise sammeln Nationalparteien im konservativen und im sozialistischen Lager die Stimmen (AfD holt’s von „Die Linke“ und „CDU“).

In Frankreich sind die Republikaner (CDU Pendant) mit 20%

und die Sozialisten (Linke Pendant) mit 20% gescheitern. Aus diesem Reservoir wird die Front National bei der Stichwahl schöpfen.

Kombiniert sich dies mit einer niedrigen Wahlbeteiligung aus dem Lager des parteilosen Spitzenreiters, weil diese zu siegessicher sind,

kann der sehr unwahrscheinliche Fall eintreten, daß die Nationalen gewählt werden. Dies würde der Aktienmarkt mit großen Kursabschlägen bewerten, weil Europa als Währungsraum in Gefahr wäre.

Wer seine Aktien nicht verkaufen will vor der Stichwahl, kann zur Kurssicherung tatsächlich Derivate kaufen.