Ein Aktienfonds ist ein Körbchen. Der Sammler (Aktienfondsmanager) sucht die besten Aktien und legt diese in den Korb. Privatanleger können sich nun Teile des Korbs kaufen. Wenn Die Aktien im Körbchen steigen, steigt auch der Wert des Körbchens, sprich der Fondsanteil.

Viele Sammler sammeln nicht einfach drauf los, sondern besitzen eine Brille durch die sie die Welt sehen und beurteilen. Innerhalb dieser sichtweise suchen sie die besten Unternehmen heraus, die Ihrer Meinung nach am meisten Gewinn machen sollten und dadurch im Aktienkurs am schnellsten steigen sollten.

Diese Sciht der Dinge nennt man auch „Investitionsstil“. In loser Abfolge stellen wir verschiedene Stile vor.