Manche Investoren glauben zu wissen, welche Aktien mit dem Rücken zur Wand stehen und die in Zukunft ihrer Meinung nach Verlust machen werden. Verlust heißt auch fallende Kurse.

Woher wissen die das? Einige manchmal sehr einfache Argumente, die vorwiegend angelsächsischen Investoren hervorbringen:

Shop Apo profitiere nur von chronisch Kranken. Ein zweitklassiges Geschäftsmodell.

Fraport würde von den Kosten für Terminal 3 erdrückt.

Deutsche Euroshop leide unter Ladenschließungen in ihren Shopping Malls. Menschen essen dort nur, kaufen aber nix.

Porr habe zuviele Aufträge angenommen, die sie nicht mehr steuern könnten.

S&T CEO Niederhauser wurde beim gleichzeitigen Tragen von Gürtel und Hosenträger erwischt, seitdem meint man er könne kein Geschäft führen…naja

Diese Meinung halten die Leerverkäufer lange durch und hoffen auf tatsächlich fallende Kurse, von denen sie DANN profitieren.